Einsätze 2020

Verkehrsunfall A3 - Pottendorf

07. Oktober 2020 - 18:10 Uhr: Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen, Anzahl unklar. Mit diesem Alarmierungstext wurde die Feuerwehr Hornstein gemeinsam mit der Feuerwehr Neufeld auf die A3 in Fahrtrichtung Wien alarmiert. Sofort rückte das Kommandofahrzeug und das Rüstlöschfahrzeug gemeinsam zu diesem Einsatz aus. Glücklicherweise konnte bereits bei der Anfahrt von der zuerst eintreffenden Feuerwehr Neufeld Entwarnung gegeben werden, da bereits alle verletzten Personen aus dem Auto gerettet werden konnten und somit seitens der Feuerwehr kein Einsatz des hydraulischen Rettungssatzes notwendig war. Gemeinsam mit den Kameraden der Feuerwehr Neufeld wurden Notärzte, Notfallsanitäter und Rettungssanitäter bei der Patientenversorgung/Abtransport unterstützt. Nach Versorgung und Abtransport der Patienten wurde die Einsatzstelle der ortszuständigen Feuerwehr Pottendorf übergeben und wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Weiters im Einsatz: Feuerwehr Neufeld, Feuerwehr Pottendorf, mehrere Streifenwagen der Polizei, ASFINAG, Notarzthubschrauber Martin, Notarzthubschrauber Christophorus, Notarzteinsatzfahrzeug, mehrere Rettungswagen Rotes Kreuz und Arbeitersamariterbund und Bezirkseinsatzleiter Rotes Kreuz Niederösterreich.

Vielen Dank für die hervorragende Zusammenarbeit!


Fahrzeugbergung - Hornstein

15. September 2020 - 09:18 Uhr Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung nach einem Autounfall. Am Dienstag den 15. September 2020 wurde die FF-Hornstein zu einer FAhrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße Richtung Neufeld alarmiert. Nachdem drei Fahrzeuge zum Teil schwer beschädigt waren wurde die FF-Ebenfurth Stadt zur Unterstützung mit dem WLFA-Kran angefordert. Gemeinsam mit der FF-Ebenfurth wurde die Fahrzeugbergung in gewohnt perfekter Zusammenarbeit bewerkstelligt. Vielen Dank an die Kameraden der FF-Ebenfurth Stadt an dieser Stelle.

Brandmelderalarm - Hornstein Industriegebiet

07.September 2020 - 19:53 Uhr BMA-Auslösung; Industriegebiet Hornstein.

Fahrzeugbergung - Hornstein Autobahnabfahrt

27. August 2020 - 16:06 Uhr Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung nach einem Autounfall auf die Abfahrt der A3. Weiters im Einsatz Rettungsdienst und Polizei. Nachdem Betriebsmittel aus dem beschädigten Fahrzeug austraten wurde es abgeschleppt und gesichert abgestellt.

Brandmelderalarm - Hornstein Industriegebiet

25. August 2020 - 13:51 Uhr BMA-Auslösung; Industriegebiet Hornstein.

Technischer Einsatz - A3 Pottendorf

05. August 2020 - Alarmierung zu einer Fahrzeugbergung.

Technischer Einsatz - Hornstein

02. August 2020 - Alarmierung zu einem Feldbrand.

Technischer Einsatz - Hornstein

29. Juli 2020 - Am Mittwoch den 29. Juli 2020 um 16:56 Uhr wurde die Feuerwehr Hornstein mittels Sirene zu einem technischen EInsatz auf die L216 Richtung Neufeld gerufen. Ein Fahrzeug hatte aus ungeklärter Ursache eine transportierte Glasscheibe verloren. Diese hatte auf der Straße eine Unmenge an Scherben hinterlassen welche entfernt werden mussten. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand obwohl die Scheibe auf ein dahinter fahrendes Fahrzeug gestürzt war. Im Einsatz: VF, RLF, KDOF sowie Polizei.

Fahrzeugbergung - Hornstein

10. Juli 2020 - Am Freitag den 10. Juli 2020 um 17:39 Uhr wurde die Feuerwehr Hornstein mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung auf die Neufelderstraße alarmiert. Aus ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zu stehen. Nach einer schonenden Bergung mittels Hebekissen durch die FF-Hornstein konnte das Fahrzeug problemlos die Fahrt fortsetzen. Weiters im Einsatz: Polizei.

Fahrzeugbergung - Hornstein

01. Juli 2020 - Am Mittwoch den 1. Juli 2020 um 19:20 Uhr wurde die Feuerwehr Hornstein mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung in das Ortsgebiet von Hornstein alarmiert. Ein Fahrzeug kam aus bisher unbekannter Ursache ins Rollen und stürzte schlussendlich ins Bachbett des Ortsbachs. Aufgrund der Komplexität der Lage und um eine möglichst schonende Bergung des Fahrzeugs zu gewährleisten wurde unverzüglich die FF Ebenfurth zur Unterstützung mittels WLFA-Kranfahrzeug alarmiert. Gemeinsam mit der Feuerwehr Ebenfurth konnte die Bergung durchgeführt und das Fahrzeug dem Besitzer übergeben werden. Nach etwa 1,5 Stunden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.
Weiters im Einsatz : Polizei und Feuerwehr Ebenfurth Stadt

Unwettereinsatz - Hornstein

28. Juni 2020 - Am Sonntag den 28. Juni 2020 um 17:12 Uhr wurde die FF-Hornstein nach einem kurzen aber heftigem Regenguss mittels Sirene zu einem Unwettereinsatz gerufen. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz beendet. Im Einsatz war TLF-1000 Hornstein.

B2 Seesiedlung - Hornstein

07. Juni 2020 - Am Sonntag den 7. Juni 2020 um 19:11 Uhr wurden die FF-Hornstein und Neufeld mittels Sirene zu einem Zimmerbrand in die Seesiedlung Hornstein alarmiert. Der Brand war beim Eintreffen bereits wegen Sauerstoffmangel längere Zeit erstickt. Verletzt wurde bei diesem Zimmerbrand glücklicherweise niemand es entstand aber ein erheblicher Sachschaden. Die FF-Hornstein war mit TLF-1000, KDOF und VF-A im Einsatz. Weiters im Einsatz Polizei und Rettungsdienst. Nach etwa einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Unwetter - Hornstein

03. Juni 2020 - Am Mittwoch den 3. Juni 2020 um 15:55 Uhr wurde die FF-Hornstein zu einer Serie von Unwettereinsätzen gerufen. Aufgrund massiver Niederschläge und von Verklausungen unter einer Brücke drohte der Ortsbach das Industriegebiet zu überfluten. Die Verklausungen wurden beseitigt und das Wasser konnte abfließen. Neben diesem Einsatz waren noch vier weitere Einsatzstellen mit Abpumparbeiten abzuarbeiten. Am Abend war noch ein vollgelaufener Keller auszupumpen. Gegen 20:00 Uhr waren alle Einsätze abgearbeitet. Im Einsatz waren das TLF-1000, VF-A und KDOF mit insgesamt 25 Feuerwehrmitgliedern.

Autounfall - Hornstein

26. April 2020 - Am Sonntag den 26. April 2020 um 02:49 Uhr wurde die FF-Hornstein mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Neufelder Straße alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache war ein Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen einen Baum an der Böschung geprallt. Nach Erstversorgung des verletzten Lenkers noch im Unfallfahrzeug durch den Notarzt konnte mit der Rettung des Lenkers mittels hydraulischem Rettungsgerät durch die FF-Hornstein begonnen werden. Nach der Befreiung des Lenkers aus dem Unfallwrack wurde dieser vom Rettungsdienst ins Krankenhaus abtransportiert.
Zur Bergung des schwer beschädigten Unfallfahrzeugs wurden die Kameraden der FF-Ebenfurth mit dem WLFA-Kran nachalarmiert. Nachdem Betriebsmittel aus dem Unfallfahrzeug austraten wurde es gesichert abgestellt.

Neben der FF-Hornstein im Einsatz waren:

Notarzt, 1 NEF

Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen

Polizei

FF-Ebenfurth, WLFA mit Kran

Mistkübelbrand - Hornstein

27. März 2020 - Am Freitag den 27. März 2020 wurde die FF-Hornstein mittels Sirene zu einem Mülltonnenbrand in die Seesiedlung Hornstein alarmiert. Durch die Vorbereitung des Kommandos der FF-Hornstein wurden bereits am Anfang der COVID-19 Krise sogenannte Einsatzteams gegründet, welche heute zum ersten Mal in den Einsatz kamen. Bei diesen Teams steht die Gesundheit unserer Mitglieder im Vordergrund. Jedes Mitglied in diesen Teams weiß bereits welche Funktion und welches Fahrzeug er beim kommenden Einsatz besetzen muss- die durchgehende Einsatzbereitschaft dieser Mitglieder ist also unumgänglich. Somit kann durch kleinere Teams eine möglichst hohe Einsatzkraft erfüllt werden. Vorbildlich und wie zuvor besprochen wurde also das erste Einsatzteam mit dem Rüstlöschfahrzeug zum Einsatzort entsandt. Die restlichen alarmierten Mitglieder fuhren zum Feuerwehrhaus und warteten dort in ihren privaten PKW's auf weitere Befehle des Koordinators. In diesem Fall war das Ausrücken zusätzlicher Teams nicht mehr notwendig. Der Hausbesitzer führte erste Löschmaßnahmen bereits durch und somit war nur noch das Ablöschen von Glutnestern und die Kontrolle mit der Wärmebildkamera durch die FF-Hornstein notwendig- stets und soweit möglich mit ausreichend Schutz und größtmöglichen Abstand. Nach circa 40 Minuten konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 
Wir bleiben für euch bereit, bleibt ihr bitte daheim!
 
#stayathome
#bleibtsgesund
#geneinsampackenwirddas

#wirsagendank

Ölspur - Hornstein

25. Februar 2020 - Am Faschingdienstag den 25. Februar 2020 um 15:26 Uhr wurde die FF-Hornstein zu einer Ölspur im Industriegebiet alarmiert. Durch die FF-Hornstein wurde Ölbindemittel aufgetragen. Außer der FF-Hornstein war noch die Polizei im Einsatz

Ölspur - Hornstein

05. Februar 2020 - Am Mittwoch den 5. Februar 2020 um 11:55 Uhr wurde die FF-Hornstein zu einer Ölspur alarmiert. Durch die FF-Hornstein wurde Ölbindemittel aufgetragen. Die Straßenmeisterei hat danach die Straße gereinigt. Außer der FF-Hornstein war noch die Polizei und die Straßenmeisterei im Einsatz.

Kanalgebrechen - Hornstein

01. Februar 2020 - Am Samstag den 1. Februar 2020 wurde die FF-Hornstein zu einem Kanalgebrechen alarmiert. Der Kanal wurde durch die FF-Hornstein ausgepumpt. Anschließend wurde durch eine Fachfirma die Kanalverstopfung beseitigt.

Brandmelder - Hornstein

08. Jänner 2020 - 05:08 Uhr - am Mittwoch den 8. Jänner 2020 um 05:08 Uhr wurde die FF-Hornstein mittels Sirene zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage einer ortsansässigen Firma im Industriegebiet alarmiert. Schnell konnte durch den Einsatzleiter Entwarnung gegeben werden da ein Brandmelder offensichtlich eine Fehlfunktion aufwies. Nach Rücksprache mit der Feuerwehralarmzentrale, der Landessicherheitszentrale, der Polizei vor Ort und dem zuständigen Mitarbeiter wurde die Brandmeldeanlage zurückgesetzt und ins Feuerwehrhaus eingerückt. Im Anschluss an die reguläre Nachbesprechung konnten unsere Mitglieder, welche allesamt wie immer freiwillig im Einsatz standen, ihrem regulärem Berufsalltag nachgehen.

Brandeinsatz - Hornstein

04. Jänner 2020 - 17:02 Uhr - am Samstag den 4. Jänner 2020 um 17:02 Uhr wurde die FF-Hornstein mittels Sirene zum ersten EInsatz des Jahres 2020, einem Kaminbrand alarmiert. Weiters im Einsatz Polizei, Rauchfangkehrermeister. Nach kurzer Zeit konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.



Nach oben